Headergrafik Erfurter Seen

Kleiner Ringsee

Eine alte Flurbezeichnung steht für den Namen dieses Sees (ebenso wie beim Großen Ringsee), die darauf hindeutet, dass es in alten Zeiten dort schon einmal ein Gewässer gab.

Der Kleine Ringsee wird mit den benachbarten Großen Ringsee und Entenpfuhl sowie Ebersee und Seerosenteich als Landschaftsseen eine naturräumliche Einheit bilden, die nur durch Wander- und Radwege erschlossen wird.

Der vergleichsweise kleine See wird durch kiesige Ufer­abschnitte im Südosten und Nordwesten sowie Flachufer im Süden, Westen und Norden charakterisiert. Die Anlage eines seebegleitenden Grünzuges ist geplant.

Als Nutzungsarten für den See sind Natur­beobachtung, Angeln und Wandern vorgesehen.

Seensteckbrief

Grafik Kleiner Ringsee

abbauender Betrieb: Kies und Beton GmbH

Abbau: zukünftig

Fläche: 10 ha

durchschnittliche Tiefe: 6 m

künftige Nutzung: Landschaftssee