Headergrafik Erfurter Seen

Erleben und Erholen

Das Regionale Entwicklungskonzept "Erfurter Seen" sieht vor, dass fünf der durch den Kiesabbau entstandenen Seen für Freizeitaktivitäten genutzt werden. Die Angebote für Badegäste und Wasser­sportler werden mit der weiteren Entwicklung der Seenlandschaft ausgebaut.

Surfen am Alperstedter See
Surfen am Alperstedter See

Strandbad am Stotternheimer See
Strandbad am Stotternheimer See

Beach-Volleyballplatz am Alperstedter See
Beach-Volleyballplatz am Alperstedter See

Wandern an den 'Erfurter Seen'
Wandern an den "Erfurter Seen"

Surfen am Alperstedter See

Strandbad am Stotternheimer See

Beach-Volleyballplatz am Alperstedter See

Wandern an den 'Erfurter Seen'

Zum Vergrößern der Fotos bitte die Bilder anklicken.

Den Besuchern bieten bereits heute die Erfurter Seen viele Freizeitmöglichkeiten, wie z. B. Baden, Angeln, Segeln, Surfen, Tauchen, Wandern, Radfahren und Naturbeobachtung.

Zukünftig wird an den fünf Freizeitseen mit einer Wasserfläche von 243 Hektar eine intensive Naherholungs- und Wassersportnutzung möglich sein. Dazu werden bereits während der Bergbauphase Uferbereiche entsprechend gestaltet. Suksessive wird rings um diese Seen die entsprechende Infrastruktur geschaffen.

Anfahrt

... mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Bus aus Erfurt kommend, mehrere Haltestellen in den Dörfern und im Seegebiet

Mit der Bahn zum Bahnhof Stotternheim

... mit dem Rad

über das ausgeschilderte Radwegenetz

... mit PKW

Fernverkehr über A71 und Erfurter Ostumfahrung

Parkplätze am Strandbad Stotternheim, am Lutherstein und am Alperstedter See

Freizeitkarte "Erfurter Seen"

Freizeitkarte
Bild: Freizeitkarte (Ausschnitt)

Die Freizeitkarte im Maßstab 1:50.000 beinhaltet das entstehende Naherholungs­gebiet sowie den gesamten Raum zwischen Erfurt und Sömmerda, inclusive dem gesamten Radwegenetz mit dem Gera-Radweg, Unstrut-Radweg, Laura-Radweg und dem Radfernweg Thüringer Städtekette.


Download Freizeitkarte